Springe direkt zu Inhalt

Neue Mercator-Fellow Cristina Caprioli

Cristina Caprioli

Cristina Caprioli
Bildquelle: Jens Wazel

News vom 06.10.2022

Der SFB begrüßt Cristina Caprioli als Mercator-Fellow.

Cristina Caprioli ist Choreografin, Tänzerin und Schriftstellerin. Die gebürtige Italienerin ist vor allem in ihrem Arbeitszentrum Farsta (Stockholm) tätig, in dem sie neue Formen der kollaborativen Praxis und Produktion erprobt. Ihr weitgespanntes Oeuvre reicht von poetischen Texten, Installationen, Tanz-Soli und -Duos zu ausgreifenden Gruppen-Choreografien und Formaten, die Symposien und Kooperationen zwischen Wissenschaft und Bewegungskunst explorieren. International ist sie als eine Pionierin des Postmodernen Tanzes gefeiert; sie erforscht und hinterfragt in ihren Arbeiten das Tanzen als eine Art des Denkens. Capriolis langjährige Erfahrung in interdisziplinären Forschungsprojekten, ihr Interesse, unterschiedliche Publikumsgruppen anzusprechen, Diversität in ihren künstlerischen Arbeiten zu praktizieren, und ihr queer-feministisches Engagement berühren die zentralen Fragestellungen unseres SFB. Für das Projekt „Haze, Drift, Ashes – Re-Thinking Poetics and Politics of Choreographic Form(at)s” wird Cristina Caprioli eng mit dem tanzwissenschaftlichen Teilprojekt B02 von Prof. Dr. Gabriele Brandstetter und Jun.-Prof. Dr. Kirsten Maar zusammenarbeiten. Auch für die AGs „Formen, Formate, Rhythmen“ und „Dekolonialisierung und (post-)kontextuelle Kunstreflexion“ ist ihre Arbeit von großem Interesse.

4 / 12