Springe direkt zu Inhalt

Dr. Simon Teune

Wissenschaftliche Mitarbeit B03

Pronomen: er/sein

Stationen

seit 2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SFB 1512 Intervenierende Künste
2020-2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institute for Advanced Sustainability Studies e.V., Potsdam
2015-2020 Ko-Leiter des Bereichs „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte“ am Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG), TU Berlin
2014-2015  Wissenschaftlich-administrativer Koordinator, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
2014-2016 Postdoc-Stipendiat, ZTG, TU Berlin (mit einem Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung) – ausgesetzt von 10/2014-9/2015
2013-2014 Gastwissenschaftler, ZTG, TU Berlin
2013-2014 Freier Mitarbeiter, Universität Siegen, Lehrstuhl Mediengeschichte/visuelle Kultur
2009-2013 Promotionsstipendiat, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
2008-2008 Elternzeit
2005-2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WZB


Ausbildung

2009-2013 Promotion in Soziologie (summa cum laude), FU Berlin, Dissertation: “Corridors of Action. Protest Rationalities and the Channelling of Anti-Summit Repertoires” (Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung)
2000-2004 Diplom in Soziologie, FU Berlin, Diplomarbeit: „Kommunikationsguerilla. Ursprung und Theorie einer subversiven Protesttaktik“
1997-2000 Vordiplom in Soziologie, Philipps-Universität Marburg

 
 
 

Simon Teune (Dr.phil., FU Berlin) ist politischer Soziologe mit dem Schwerpunkt Protest- und Bewegungsforschung. Er arbeitet im SFB 1512 "Intervenierende Künste" im Teilprojekt "Wirksamkeitserwartungen künstlerischer Interventionen: Eine Untersuchung von Selbstverständnissen, Praktiken und Rezeptionen".

Teune hat mit quantitativen und qualitativen Methoden zur kulturellen Einbettung von Protestbewegungen geforscht und ist dabei vor allem an der visuellen Darstellung und der medialen Vermittlung von Protestanliegen interessiert. Zusammen mit 200 Kolleg*innen, die in dem Feld forschen, betreibt er mit dem Institut für Protest- und Bewegungsforschung ein selbstorganisiertes Forschungsinstitut, das vor allem ad-hoc-Forschung zu aktuellen Protesten organisiert, aber auch ein Knotenpunkt der Vernetzung im Feld ist.

Forschungsinteressen: Soziale Bewegungen, Protest, Zivilgesellschaft, Öffentlichkeit

Daphi, Priska, Sebastian Haunss, Moritz Sommer und Simon Teune. 2021. „Taking to the Streets in Germany – Disenchanted and Confident Critics in Mass Demonstrations“. German Politics 1–29. doi: 10.1080/09644008.2021.1998459.

Hutter, Swen, Simon Teune, Priska Daphi, Ana-Maria Nikolas, Ines Schäfer, Moritz Sommer, Elias Steinhilper und Sabrina Zajak. 2021. „Die Zivilgesellschaft in der Krise. Einblicke aus einer Organisationsbefragung zu den Herausforderungen der COVID-19 Pandemie“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 34(2):281–92. doi: 10.1515/fjsb-2021-0024.

Hutter, Swen, Simon Teune, Priska Daphi, Ana-Maria Nikolas, Moritz Sommer, Sabrina Zajak und Charlotte Rößler-Phororenko. 2021. „Deutschlands Zivilgesellschaft in der Corona-Pandemie. Eine Befragung von Vereinen und Initiativen“. Institut für Protest- und Bewegungsforschung (ipb). doi: 10.13140/RG.2.2.36295.01442.

Meinecke, Madalena, Renata Motta, Michael Neuber, Moritz Sommer, Simon Teune, Janina Hennigfeld, Noémi Unkel und Carolin Küppers. 2021. Politische Ernährung: Mobilisierung, Konsumverhalten und Motive von Teilnehmer*innen der Wir haben es satt!-Demonstration 2020. Berlin: Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2021. „Protest in Stuttgart 2010 und 2020. Zwei Herausforderungen der Demokratie“. Aus Politik und Zeitgeschichte (5–6):20–25. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2021. „Querdenken Und Die Bewegungsforschung – Neue Herausforderung Oder Déjà-Vu?“ Forschungsjournal Soziale Bewegungen 34(2):326–34. doi: 10.1515/fjsb-2021-0029.

Teune, Simon, Maike Rump, Beate Küpper, Julia Schatzschneider, Fritz Reusswig und Wiebke Lass. 2021. Energiewende? Ja, aber... Kritik und Konflikte um die Energiewende im Spiegel einer Bevölkerungsbefragung. Potsdam: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. doi: 10.48485/pik.2021.005.

Regener, Susanne, Dorna Safaian und Simon Teune. 2020. „Popularisierung von Protestsymbolen ‚Wir woll’n sie überall – Regenbogenfahnen‘“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 33(1):51–66. doi: 10.1515/fjsb-2020-0006.

Safaian, Dorna und Simon Teune. 2021. „Visual Framing in the German Movements for Gay Liberation and against Nuclear Energy“. Visual Studies 1–12. doi: 10.1080/1472586X.2021.1940265.

Teune, Simon. 2020. „Schulstreik. Geschichte einer Aktionsform und die Debatte über zivilen Ungehorsam“. S. 131–46 in Fridays for Future - Die Jugend gegen den Klimawandel Konturen der weltweiten Protestbewegung., herausgegeben von S. Haunss und M. Sommer. Bielefeld: Transcript. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2020. „Zusammen statt nebeneinander. Die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen und die extreme Rechte“. Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit. Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis 5(2):112–15.

Teune, Simon. 2019. „Vom Button zum Bravo-Poster. Das Bekenntnis zur Anti-Atombewegung als visuelle Medienpraxis“. S. 214–30 in Bekenntnisse : Formen und Formeln. Bd. 12, Schriftenreihe der Isa Lohmann-Siems Stiftung, herausgegeben von C. Bischoff, C. Juwig und L. Sommer. Berlin: Reimer.

Teune, Simon. 2019. „Zwischen Ereignis und Erinnerung. Zur fotografischen Produktion der Anti- Atomkraftbewegung“. Fotogeschichte (154):5–14.